Die Behandlung eines Kunden kann, je nach Behandlungsart, einige Stunden in Anspruch nehmen. Um hier ein ermüdungsfreies und rückenschonendes Arbeiten zu gewährleisten, ist die Wahl des richtigen Arbeitsstuhles ein sehr wichtiges Thema.

Was der Arbeitsstuhl mit der Behandlungsliege zu tun hat

Flexibilität ist das A und O. Ist die Behandlungsliege individuell höhenverstellbar, ist dies ein sehr großer Vorteil, da so je nach Kunde und Behandlungsmethode die Liege so verstellt werden kann, dass ein Arbeiten angenehm möglich ist. Ist die Liege jedoch nur bis zu einem gewissen Grad höhenverstellbar, so muss dies der Stuhl umso mehr sein. Eine falsche Einstellung der Höhe von Stuhl zu Liege kann auf Dauer nicht nur zu Haltungsschäden führen, sondern eine Behandlung mit ruhiger Hand unmöglich machen!

 

Die Lehne des Arbeitsstuhls

Wenn der Arbeitsstuhl eine Rückenlehne hat, sollte auch diese unbedingt verstellt werden können. Es ist ein enormer Unterschied ob eine 1,60m große Person oder eine 1,75m große Person auf einem Stuhl sitzt. Die Rückenlehne soll unterstützend wirken, dass heißt, dass sie den Rücken stützt und so auf Dauer eine Entlastung ist. Ist die Lehne zudem noch seitlich gewölbt, unterstützt dies den Rücken seitlich. Eine nach vorn gewölbte Lendenstütze ist anatomisch gesehen identisch mit der Form der Wirbelsäule und ermöglicht so ein natürliches Sitzen, bei welchem die Bandscheiben entlastet werden.

Der Sitz

Der Sitz sollte, wie auch die Rückenlehne, höhenverstellbar sein. Ein Sattelsitz hat wesentliche Vorteile gegenüber einem normalen Sitz. Ein normaler Sitz bewirkt, dass zwischen Unterschenkeln und Oberkörper eine ca. 90° Winkelung erreicht wird. Bei einem Sattelsitz beträgt der Winkel bis zu 135°. Dieser weitaus geringere Winkel hat zur Folge, dass die Bandscheiben deutlich weniger belastet werden und so länger gesund bleiben. Auch die Blutzirkulation funktioniert besser und die Körperorgane können besser arbeiten, was sich vor allem auf die Atmung auswirkt. Ein weiterer, positiver Nebeneffekt: durch den Sitz bewegt man sich wesentlich mehr und Ermüdungserscheinungen werden minimiert, weil der Körper und die Muskulatur aktiver sind.

 

Sparen am Arbeitsstuhl, ist sparen an der Gesundheit

Ein Arbeitsstuhl, der flexibel dem eigenen Körper angepasst werden kann, mag auf den ersten Blick teuer erscheinen. Langfristig gesehen sorgen Sie damit jedoch für die eigene Gesunderhaltung und gewährleisten so, über viele Jahre effektiv und schonend arbeiten zu können!